Donnerstag, 11. Januar 2018

Erdbeer-Nussecken


Diese leckeren Erdbeer-Nussecken sind durch einen Heißhunger auf Nüsse und Marmelade entstanden und da ich keine Lust hatte auf Kulleraugenplätzchen, gab es diese nussigen Köstlichkeiten. 


 

Zutaten:


300g Mehl 
1TL Backpulver 
120g Zucker 
1Pk Vanillezucker 
2 Eier (Gr.M)
130g Margarine 
1 großes Glas Erdbeermarmelade (selbstgekochte ist natürlich am leckersten ;) )
100g Zucker 
250g Butter
2PK Vanillezucker
4EL Wasser
200g gehackte Haselnüsse
200g gehackte Manddeln


Zubereitung:


Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, 2 Eier und die Margarine zu einem Teig kneten und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech rollen.
Den Teig mit der Erdbeermarmelade bestreichen.

In einem Topf die Butter zerlassen, Zucker, Vanillezucker und Wasser hinzugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Die Nüsse unterrühren.  Die Nussmasse gleichmäßig auf den Teig streichen. 

Im Backofen ca. 30min backen, bis die Nüsse goldgelb sind.

Das abgekühlte Gebäck erst in Vierecke und dann diagonal in Dreiecke zerschneiden.

Ich habe auf die Schokoecken verzichtet, da es schon süß genug ist und die Kinder so keine Schokofinger bekommen. 




Dienstag, 9. Januar 2018

Panasonic EH XC10 Cleansing Brush -Produkttest


Über die Produkttesterplattform Konsumgöttinnen durfte ich mal wieder etwas für mich allein testen :-) Etwas Mama Auszeit tut immer gut und dazu noch im Winter, wo die Haut eh etwas zu kämpfen hat mit der Kälte und der daraus entstandenen Trockenheit.

Erst einmal hier ein paar technische Daten zur Panasonic EH XC 10 Gesichtsreinigungsbürste

StromversorgungAutomatische Spannungsanpassung 100–240 V, 50/60 Hz
LadezeitCa. 2 Stunden
LuftschallemissionWeiche Bürste (Normalmodus):
59 (dB (A) re 1 pW)
Weiche Bürste (weicher Modus):
57 (dB (A) re 1 pW)
Auf Poren ausgerichtete Bürste (Normalmodus):
60 (dB (A) re 1 pW)
Auf Poren ausgerichtete Bürste (weicher Modus):
57 (dB (A) re 1 pW)
ZubehörWeiche Bürste
Porenbürste
Ständer
Netzadapter (RE7-87)
MesskappFunktion Nummer 1 von der 3-in-1 Gesichtsreinigungsbürste EH XC10 von Panasonic.  Die Wärmeplatte (am unteren Ende des Gerätes) dient zur Make-Up Entfernung, man kann sie mit seinem Make Up Entferner benutzen oder diesen vorher auf der Haut auftragen oder aber diesen auch ganz weglassen. Die Wärmeplatte wird schnell warm (max 30sek)und die zwei vorhandenen Stufen (43Grad und 48Grad) sind für mich weder zu kalt noch zu warm, sondern die höchste Stufe ist richtig angenehm für mich. Es gibt alle 20sek einen Aussetzer, damit man die Gesichtsregion wechselt und nach 1min schaltet er sich automatisch ab.

Funktion Nummer 1 von der 3-in-1 Gesichtsreinigungsbürste EH XC10 von Panasonic.  Die Wärmeplatte (am unteren Ende des Gerätes) dient zur Make-Up Entfernung, man kann sie mit seinem Make Up Entferner benutzen oder diesen vorher auf der Haut auftragen oder aber diesen auch ganz weglassen. Die Wärmeplatte wird schnell warm (max 30sek)und die zwei vorhandenen Stufen (43Grad und 48Grad) sind für mich weder zu kalt noch zu warm, sondern die höchste Stufe ist richtig angenehm für mich. Es gibt alle 20sek einen Aussetzer, damit man die Gesichtsregion wechselt und nach 1min schaltet er sich automatisch ab.
Diese Funktion muss ich noch weiter beobachten, denn ob es nun wirklich einen Vorteil hat und die Wärme das Make Up besser entfernt oder löst, da probiere ich noch etwas rum, aber die Wärme auf der Haut an sich, ist wirklich toll, besonders im Winter und für die Poren ist es sicher auch ganz nett, bevor die Reinigung und Pflege losgeht.



Funktion 2 der 3-in-1 Bürste: Die Reinigungsfunktion.
Ganz toll finde ich, dass man seinen Gesichtsreiniger (es sollte einer sein der schäumt) hinten einfüllen kann und dann muss man nur noch mit dem beigelegtem Deckel/Messbecher etwas Wasser in die Bürste geben und schon kann es losgehen. Die Bürste fühlt sich ganz ganz weich an und ist sehr angenehm auf der Haut, da hatte ich erst bedenken, dass sie zu weich ist, aber nein, denn durch die Rotation reinigt sie optimal.
Auch hier schaltet sich die Bürste nach einer Minute automatisch ab. Die Reinigung geht auch super schnell, da man einfach mit normalen Wasser die Kammer reinigen kann.

Funktion 3 der 3-in-1 Gesichtsreinigungsbürste EH-XC10 von Panasonic: Tiefenreinigungsaufsatz
Der Aufsatz für die Tiefenreinigung ermöglicht es an kleine Ecken und die T-Zone (am besten 1-2x wöchentlich), zu kommen und bestmöglich zu reinigen. Durch die Silikonnippel hat man auch wirklich das Gefühl, als wenn sich da was tun würde, wenn man sie benutzt. Das Gesicht muss dafür nur etwas angefeuchtet sein, denn es sind halt immer noch kleine Gumminoppen, die ansonsten nicht über die Haut rutschen können. Das Hautgefühl danach ist wirklich angenehm und spannt nicht. Danach nur noch das Gesicht mit Wasser abspülen und mit der normalen Feuchtigkeitspflege fortfahren.
Reinigung des Gerätes:
Das Gerät lies sich ganz einfach wieder reinigen. Die Wärmeplatte und Bürsten einfach unter Wasser abspülen und das Reinigerfach kann man genauso einfach mit Wasser durchspülen.
Bisher bin ich ganz zufrieden, mal sehen was die nächsten Tage so bringt.

Fazit: An sich eine wirklich schöne Gesichtsreinigungsbürste, ob der Preis gerechtfertigt ist, wird sich noch zeigen, aber bisher hat sich meine Haut super an die sanfte Reinigung gewöhnt und erstrahlt frisch und schön gereinigt. Die Wärmeplatte ist zumindest bei kalten Tagen wirklich angenehm. Die Aufsätze der Reinigungsbürste kann man bei Panasonic nachbestellen, was natürlich aus hygienischer Sicht ansonsten ein No-Go gewesen wäre, wenn es nicht möglich gewesen wäre.


Montag, 11. Dezember 2017

Seife als Weihnachtsgeschenk ganz leicht selbstgemacht #BastelnmitKindern



Wir lieben selbstgemachtes und da Weihnachten schon vor der Tür steht und man nicht jedes Jahr die selben Kleinigkeiten verschenken möchte, so haben meine kleine Tochter und ich uns dieses Jahr fürs Seifen herstellen entschieden. 

Die Herstellung ist mit den richtigen Materialien ganz leicht und schnell gemacht.


Man benötigt:

 - 500g Sheabutter Seifenbasis (schaut mal bei amazon) genommen 
 - ein paar Tropfen Mandelöl (haben wir auch bei amazon bestellt) man kann es auch weglassen, aber ich mag das Pflegegefühl davon sehr)

- Rosenblütenblätter oder aber andere Blütenblätter wie Lavendel, Kornblumen etc. (Die Rosenblütenblätter haben bei mir die Tage drauf etwas die Seife grün verfärbt, was uns aber nicht störte)

- optional Seifenduft (da gibt es bei amazon auch viele verschiedene Duftrichtungen, aber wir haben es nun doch ohne gemacht)

- Lebensmittelfarbe (ich benutze die Gel Lebensmittelfarben von Wilton) 

- Silikonform 



Zubereitung:

1. Die Sheabutter Seifenbasis in kleine Stücke schneiden und in eine Schale geben und über einem Wasserbad schmelzen. Nur bitte aufpassen, dass es nicht zu heiss wird, da sich die Seife bei über 72°C verfärben kann oder nicht mehr fest wird. 

2. Eine Silikonform bereitlegen und mit den Blütenblättern ausstreuen, man kann auch noch wie wir vorher mit etwas goldener Lebensmittelfarbe die Form ausmalen, dann hat man den goldenen Schimmer nachher oben auf der Seife. 

3. Sobald die Seife flüssig ist, das Mandelöl hinzugeben (bei uns waren es ca. 1 1/2 - 2 EL) und bei Bedarf den Seifenduft dazu und nochmal gut durchrühren, danach die Hälfte (nur wenn man zweifarbig oder mehrfarbige Seife möchte!) der Seife in die Silikonformen gießen, damit  die Figuren/Formen zur Hälfte gefüllt sind. Dann kann man es kurz in den Kühlschrank stellen und in der Zeit die restliche Seife wieder übers Wasserbad stellen und wieder schmelzen (die Seife wird nämlich schnell wieder fest) oder weiterrühren, damit sie flüssig bleibt. 

4. Dann noch die Lebensmittelfarbe unter die Seife unterrühren und die Masse in die Silikonformen gießen. Wieder ab in den Kühlschrank und in weniger als 10 Minuten sind sie auch schon fest und man kann sie herausholen. Das kommt natürlich auf die Größe und Dicke der Form an, ich hatte Mini Gugl Formen, bei größeren Formen lasst die Seife 30-60min im Kühlschrank. 






Sonntag, 5. November 2017

Krüger Trinkschokolade Lavendel "CHILL OUT" mit Rezept für Schoko-Lavendel-Waffeln


Ich darf über die Plattform mytest.de als eine von 5000 Produkttestern, die neue Krüger Trinkschokolade mit Lavendel austesten.

Die Trinkschokolade schmeckt leicht blumig nach Lavendel, aber nicht aufdringlich und mehr im Nachgeschmack. Aber wer hätte gedacht, dass Lavendel und Schokolade so gut zusammenpassen, wir nämlich nicht, aber es passt perfekt. Ob man davon nun wirklich entspannt wird, das kann ich bisher noch nicht feststellen, aber glücklich macht diese Trinkschokolade schon. :) Es ist mal was ganz neues und anderes.

Und weil ein gemütlicher Abend mit einem heißen Kakao zwar gemütlich ist, aber wir noch mehr Lavendel Feeling haben wollten, haben wir uns leckere Schoko-Lavendel-Waffeln gebacken.



 Schoko-Lavendel-Waffeln



Zutaten: 

100g Butter/Margarine 
75g Zucker
1 Pk Vanillezucker 
3 Eier (getrennt)
250g Mehl 
1/2 Pk Backpulver
25g Krüger "Chill Out" Trinkschokolade Lavendel
150ml Milch 
75g geraspelte Zartbitterschokolade
1 Prise Salz

Topping
1 Becher Sahne 
1PK Sahnesteif 
1PK Vanillezucker
25g geraspelte Zatbitter Schokolade 
50g Krüger Trinkschokolade Lavendel 
 50ml Milch 



Zubereitung:

1. Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen und beiseite stellen. 

2. Die Butter/Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen, danach 
die Eigelbe unterrühren.  

3. Das Mehl in die Schüssel sieben und unter die Buttermasse rühren. 

4. 150ml Milch erhitzen (in der Mikrowelle zum Beispiel) und dann die 25g Trinkschokolade 
und 75g Schokoraspel unterrühren und danach direkt unter den Teig rühren.

5. Am Ende das Eiweiß unterheben und den Teig nach und nach im Waffeleisen ausbacken. 

6. Für das Topping die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif steif schlagen. 
Die Milch erwärmen und die 50g Krüger Trinkschokolade einrühren. 
Dann die Waffeln zusammen mit der Sahne, der Schokosoße und der geraspelten Schokolade 
anrichten.