Donnerstag, 31. Dezember 2015

Kenwood-Küchenparty Dezember (Cooking Chef) Unser Menü

Hallo ihr Lieben,

hier findet ihr nochmal auf meinem Blog unseren Beitrag für diesen Monat und natürlich nicht nur die Bildern, sondern auch die leckeren Rezepte.



Die Vorspeise:

 

Rot wie die Liebe 

(beschwipste Garnelen auf einem rote Bete Risotto)




Zutaten für 6 Personen


350g Risotto Reis

1 große rote Bete (vorgekocht)

24 Garnelen

50g Parmesan

100g Butter

1 Schalotte

1200ml Gemüsefond

Öl

Salz+Pfeffer

2 Gläser Prosecco

Deko: rote Bete Scheiben



Zubereitung:
1. Als erstes wird der Parmesan im Multizerkleinerer gerieben (feine Raspelscheibe) und dann beiseite gestellt, das gleiche wird dann auch mit der rote Bete gemacht und diese dann auch beiseite gestellt.
2. Nun wird der Flexi-Rührer in der Cooking Chef eingesetzt und die Temperatur auf 140°C und Rührintervallstufe 2 gestellt. Etwas Butter erhitzen und die kleingeschnittene Schalotte hinzugebeben und anschwitzen, danach den Reis hinzugeben und 2min glasig andünsten. Dann kommt ein Glas Prosecco hinzu, bis er eingekocht ist und dann wird nach und nach der Gemüsefond hinzugeben, einkochen lassen, wieder eine Kelle Gemüsefond usw., das wird ca. 30-45min dauern.
3. In der Zwischenzeit werden die küchenfertigen Garnelen in einer Pfanne mit 20g Butter angebraten und dann mit einem Glas Prosecco abgelöscht.
12 Garnelen für die Deko beiseite stellen und die restlichen mit 2 Kellen Gemüsefond auffüllen und mit einem Pürierstab mixen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
4. 10 Minuten vor Ende der Garzeit des Risottos wird die rote Bete hinzugefügt und gut unterrgerührt.
5. Zum Schluss noch den Parmesan, Salz und Pfeffer untergeben.
6. Das Risotto wird dann mit den Garnelen, ausgestochenen rote Bete Herzen und der Garnelensoße serviert.




Der Hauptgang:  


Dreierlei Gemüse trifft Rind




Zutaten für 6 Personen

2 Lauchzwiebeln

30g Pinienkerne

2 Scheiben Toastbrot

1/2 Handvoll Pistazien

100g geriebener Parmesan

1 Eigelb

1 Zuchini

2 El italienische Kräuter (TK-Mix)

500g Kartoffeln

1/2 Sellerie

Wasser

100ml Milch/Sahne

1El Butter

8 Karotten

40g Butter

Salz + Pfeffer

6 Rinderfiletscheiben á 180g

Rinderfond/Brühe


Zubereitung:
1. Als erstes wird der Parmesan im Multizerkleinerer mit der feinen Raspelscheibe gerieben und beiseite gestellt.
2. Nun werden die kleingeschnittene Zuchini, Frühlingszwiebeln bei 140°C/Rührintervallstufe 2 in etwas Öl angedünstet.
3. Dann kommt das Eigelb, die Kräuter und Salz+Pfeffer hinzu.
4. Zum Schluss noch das gewürfelte Toastbrot, die Pinienkerne, die Pistazien und den Parmesan unterrühren und beiseite stellen.
5. Nun wird das Sellerie Püree zubereitet. Dafür die Kartoffeln und den Sellerie grob Würfeln und mit ca 1l kochendem Wasser für 25min köcheln lassen.
140°C/Rührintervallstufe 3 (ohne Rührelement). Danach das Wasser abgießen, den K-Haken einsetzen und mit der Milch und der Butter verfeinern und
auf Geschwindigkeitsstufe 2-3 zu einem schönen Püree verrühren. Mit etwas Salz,Pfeffer und Muskat abschmecken.
6. Die Rinderfiletscheiben werden in einer Pfanne kurz von beiden Seiten in etwas Öl angebraten, dann kommen sie auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Backblech und der Zuchini-Toast-Mix wird darauf verteilt und die Rinderfiletscheiben im Ofen zu Ende gegart. Gerne mit Fleischthermometer (Medium Rare bei ca 60°C). Ansonsten bei 175°C Umfluft für ungefähr 10min.
Aus dem Bratensaft wird die Soße hergestellt. Den Bratensaft mit etwas Rinderfond auffüllen, etwas Stärke mit Wasser glattrühren und unter die köchelnde Bratenflüssigkeit rühren, dann mit Salz+Pfeffer und vielleicht etwas Zucker abschmecken.
7. In der Zwischenzeit werden die geschälten Karotten in kleine Stifte geschnitten und dann zusammen mit etwas Butter ca. 5-10min in der Pfanne angedünsten.


Das Dessert: 

Erdbeerliebe



Zutaten für 6 Personen


125g Butterkekse

50g gehackte Mandeln

125g Butter

200g Speisequark

100g Naturjoghurt

100ml Sahne

1 Zitrone

75g Zucker

4 Blatt Gelatine

150g Erdbeeren

Zartbitterkuvertüre

etwas Palminfett

gehackte Pistazien

frische Erdbeeren für die Deko



Zubereitung:
1. Die Butterkekse, die gehackten Mandeln und die Butter in den Multizerkleinerer geben mit dem Messereinsatz und bei halber-voller Geschwindigkeit zerkleinern, bis
eine schöne Keksmasse entstanden ist. Die Keksmasse wird dann in die Herzformen gefüllt und kalt gestellt.
2. Die Sahne mit dem Schneebesen auf voller Geschwindigkeitsstufe steif schlagen und beiseite stellen.
3. Den Quark, Joghurt und den Zucker nun mit dem Schneebesen glattrühren, dann den Saft der Zitrone und die geriebene Schale der Zitrone hinzugeben.
4. Die Erdbeeren verlesen und pürieren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 3-4EL des Erdbeerpürees in einem Topf erhitzen und dann die Gelatine darin auflösen. Nun das restliche Püree unterrühren. Etwas abkühlen lassen.
5. Wenn das Erdbeerpüree etwas abgekühlt ist, dann unter die Quarkmasse geben und verrühren, die Sahne unterheben und dann auf den Keksboden in die Herzformen verteilen und für mindestens 3h kalt stellen.
6. In der Zwischenzeit kann man sich mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre+1EL Palminfett schöne Dekoelemente aus Schokolade zaubern.
Dafür die geschmolzene Schokolade mit einer dünnen Spritztülle in Mustern auf Backpapier aufbringen und kaltstellen.

Keine Kommentare: