Donnerstag, 8. Oktober 2015

A HOUSE without a retriever is not a HOME.......or two :)

Nach dem Tod unserer geliebten Hündin Amy im April, da fühlten wir uns so leer und komisch ohne Hund und uns war immer klar, dass Isabella mit einem Hund großwerden sollte und auch um einen tierischen Freund von Anfang an an ihrer Seite zu haben. 
Bilder von Amy zu sehen, ist immer noch sehr schwer und sie hat ein großes Loch in meinem Herzen hinterlassen, sie war und ist mein Herzenshund, mein tierischer Seelenfreund und fehlt jeden Tag sehr und es gibt auch keine Sekunde, an der man nicht an sie denkt, oder was wäre, wenn sie das jetzt miterleben dürfte oder wieviel Spaß sie dabei gehabt hätte. Die Frage "warum sie"?! ist immer allgegenwärtig. Am 11.Oktober wäre unser Goldstück 8 Jahre alt geworden. 


Amy *11.10.2007 gestorben am 14.04.2015




Und für etwas Seelenfrieden ist unsere Nala eingezogen. Eine etwas durchgeknallte, aber sehr liebe Labrador Retriever Mix Hündin.
Die kleine Nala wurde am 13.März 2015 geboren.






















Und dann hat das Schicksal zugeschlagen, aber positiv natürlich, denn in Amys Familie, da wurde von ihrer jüngeren Schwester Nachwuchs erwartet und weil mein Herz so an Amy hing, da habe ich mich natürlich unheimlich gefreut, denn es ist ein Stück von Amy, weil es Amys Familie ist. Deswegen ist der kleine Jackson alias Jax Mitte September auch noch bei uns eingezogen. Er ist am 19. Juli 2015 geboren und ein kleiner Golden Retriever Rüde. Er ist unsere Schnarchnase, denn egal wie aufregend es ist, er kann immer und überall schlafen.








Auch Nala ist aufgeblüht und hat einen kleinen Gefährten, der sie von oben bis unten anhimmelt und ihr auf Schritt und Tritt folgt.
Es ist einfach schön, die beiden zusammen zu sehen, auch wenn es ein paar Tage gedauert hat, bis Nala aufgehört hat, den Kleinen wie einen Maiskolben anzuknabbern. Nun teilen sie alles zusammen und haben ihren Spaß und stellen den Garten gehörig auf den Kopf. Natürlich sind zwei junge Hunde eine Herausforderung, aber der stelle ich mich gerne. Und nein ich würde keinem raten, sich zwei junge Hunde gleichzeitig ins Haus zu holen, bei uns war es eine reine Herzensangelegenheit, welche wir nicht bereuen und sehr glücklich sind. Uns ist aber auch klar, dass wenn Jax vom Charakter so gewesen wäre wie Nala, dann hätten wir ihn nicht nehmen können, da zwei durchgeknallte und flippige Hunde zu viel gewesen wären.

Natürlich ist auch Isabella begeistert, aber ihr Herz hängt einfach an Nala, deswegen wird morgens nach einem Hallo erst einmal nach Nala gerufen, denn ohne einen"Guten Morgen" Kuss und ohne einen "Gute Nacht" Kuss von ihrer Nala geht sie nicht ins Bett. Sie liebt sie überalles. Was ich wirklich schön und besonders finde.
Natürlich hätte ich gerne gesehen, dass sie in meiner Herzenshündin Amy so eine Vertraute hat, aber das sollte leider nicht sein. :(
Aber zuviel darüber nachdenken, das macht einen auch nur noch trauriger. Es ist wie es ist und man muss es leider so hinnehmen und es wäre nur schlimmer gekommen und Amy hätte sicher noch mehr leiden müssen. Auch wenn immer wieder die Frage aufkommt, wieso Amy, was hat sie getan, weshalb ausgerechnet sie und wieso so jung.
Aber dieser Spruch hilft mir sehr, denn an ihm ist so viel Wahres dran:
"Ein Hund ist nur ein kurzer Teil deines Lebens, aber DU bist sein ganzes Leben."

Natürlich wird mit beiden Hunden einzeln, zusammen und auch in der Hundeschule trainiert, denn besonders mit Kind im Haus, da sollte eine Grunderziehung vorhanden sein. Und da meine große Schwester eine Hundeschule besitzt, da haben wir es natürlich super getroffen mit zwei Rackern.

Und hier möchte ich euch die beiden (naja die drei) Racker im Video vorstellen


Keine Kommentare: