Montag, 27. Juli 2015

Vorher/Nachher Gäste WC....unser Traum vom Haus.....

So langsam werden wir mit unserem Haus fertig, auch wenn es immer mal wieder zwischendurch und besonders die letzten 4 Wochen anstrengend wird, wenn ein Wasserschaden, Schimmel und Co dazwischen kommen, aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Es ist einfach nicht unser Jahr, erst stirbt unsere geliebte Hündin Amy ganz plötzlich im Alter von 7 1/2 jahren und dann der Wasserschaden und nun ein Feuchtigkeitsproblem/Schimmel im Schlafzimmer, wo wir jetzt auch wieder von vorne Anfangen können mit Tapeten, Möbeln und Co, denn alles durfte in den Müll wandern. Dabei war das Schlafzimmer (also die Möbel) erst 3 Jahre alt und das Zimmer selber war ja erst im November renoviert worden. Naja man hat ja sonst nichts zu tun.....

Nach unserem Bücherzimmer, welches ihr hier sehen könnt *klick*, möchte ich auch unser Gäste WC vorstellen, was mit einfachen und günstigen Mitteln renoviert wurde, denn das grauenhafte grau, hätte ich mir nicht lange mit ansehen können, da aber jeder weiß, dass man Abstriche machen muss, wenn man sich ein Haus kauft und nicht alles sanieren kann, da kam dann nur die Idee mit der Fliesenfarbe in Frage. Natürlich sind Fenster und Boden neu, die Bodenfliesen waren aber nicht teuer und die Fenster wurden im gesamten Haus ausgetauscht, aber ich denke, das Holz hätte auch gut in diesem Bad ausgesehen, vielleicht noch Bilderrahmen in der selben dunklen Farbe und das Regal auch und schon hat man alles wieder passend :), ich hätte dann nur den Spiegel in weiß genommen, weil es mir sonst zu dunkel gewesen wäre.

Verwendet wurden:
Fliesengrundierung
Fliesenfarbe weiß
Stuckleiste für den Fliesenabschluss
Fußleiste (für einen schönen Abschluss zum Boden)
Schöner Wohnen Farbe in MySisal
Ein neuer Spiegel
und viel Deko von IKEA (Blumentöpfe, Bilderrahmen+Bilder,)
der Spiegel ist von Otto


Donnerstag, 23. Juli 2015

Vileda Hot Spray 100°C - Produkttest

Wir durften über die Produkttesterplattform empfehlerin.de den neuen Vileda Hot Spray 100°C testen


Das Gerät ist innerhalb von Sekunden zusammengebaut und ein Lappen ist im Lieferumfang enthalten.

In 90sec heizt er sich auf und ist einsatzbereit, dann zieht man das Kabel ab und kann ihn ohne Kabel benutzen, was wirklich ein Traum ist, denn so muss man nicht immer schauen, wie weit reicht das Kabel, wo ist die nächste Steckdose etc.
Da er das Wasser auf 100°C aufheizen kann, hat man endlich einen Bodenwischer vereint mit einem Dampfreiniger, besonders aktuell ist es für uns unabdingbar, dass wir mehrmals täglich den Boden hygienischrein wischen, denn mit unserer 1jährigen Tochter und unser kleinen 4 Monate alten Welpendame, da kommt viel Dreck zusammen, sei es weil mal etwas daneben geht oder weil das Wetter mal wieder eher in den Herbst gehört und der Dreck Hund und Kind magisch anzieht. Und man spart sich die teuren Hygienereiniger, auch wenn es die ersten Tage ein komisches Gefühl war so ganz ohne Reiniger zu putzen, denn irgendwie steckt in mir der Gedanke fest, dass umso mehr Putzmittel, desto mehr ist es sauber. Also bis auf den kurzen Stromverbrauch ist er sehr umweltfreundlich.
Die Wassermenge von 250ml reicht bei uns für das untere Stockwerk (100qm), wenn es nicht stark verschmutzt ist, sondern man den Boden nur sauber wischen möchte, ansonsten reicht es auf jeden Fall für 50-70qm.
Mir gefällt auch, das der Lappen von oben mit Wasser bespritzt wird und so der Fußboden, besonders der empfindliche Laminatboden, nicht direkt mit dem 100°C heißen Wasser getränkt wird. Außerdem kann man es gut steuern, wie nass man den Lappen braucht. Die Trocknungszeit ist sehr schnell, was wirklich toll ist.
Da der Vileda Hot Spray 100°C so schmal ist, nimmt er keinen Platz weg und man erspart sich lästiges wegpacken oder im Weg stehen.
Die einzigen negativen Aspekte sind das etwas zu kurz geratene Kabel, ja auch wenn man es kabellos benutzen kann, muss man es aufladen und unsere Steckdosen sind wohl alle etwas zu hoch angebracht, denn er hängt schon etwas in der Luft.
Außerdem ist uns beim zweiten benutzen der Schutzdeckel von der Steckerbuchse abgebrochen und das ohne viel zu tun.
Hartnäckigere Flecken bekommt er mit etwas hin und her wischen manchmal weg, aber meistens benötigen diese Flecken eh einer Vorbehandlung.
Wir werden uns auch noch zwei Lappen dazu holen, denn einer reicht mir nicht aus, denn einer ist immer in der Wäsche, der andere liegt parat und wenn dann doch nochmal mehr daneben geht, dann hätte ich gerne noch Ersatz, denn man mag natürlich auch trotz der 100°C gerne mit einem sauberen Lappen wischen.

Fazit: Ein tolles Haushaltsgerät, was bei uns nicht mehr fehlen darf. Der Boden wird sauber und es geht super schnell.











Hier sehr ihr unseren ersten Eindruck mit dem Gerät.







Mittwoch, 22. Juli 2015

Karamell Schokoladen Cookies *himmlisch* der zarteste Keks seit es Kekse gibt.....

Karamell Schokoladen Cookies 

 Diese Cookies sind der absolute Traum und ich sage euch, die werden so schnell es geht verputzt sein und darum gestritten wird sich auch, denn jeder möchte diese kleinen Karamell Schokoladen Glücksmomente haben und das werdet ihr auch mit diesen leckeren Keksen. Der Keks selber ist aber auch sooooo unheimlich zart und zerfällt direkt auf der Zunge. *yammy*



Zutaten 

Der Teig:
340g weiche Butter
120g Puderzucker
1 Packung Vanillezucker
350g Mehl
1/4 Tl Salz

Die Karamellschicht:
400g Karamellbonbons (Kuh Bonbons, Karamellriesen)
2-3EL Kondensmilch
Die Schokoglasur:
400g Kuvertüre
2 TL Palminfett

Zubereitung

1. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
2. Butter und Zucker cremig rühren, dann Vanillezucker, Salz und das Mehl unterrühren und eventuell mit den Händen zu einem schönen Teig kneten.
3. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ausstechen. Dann die Cookies auf ein Backblech legen und 13-15Minuten im Ofen backen. Im Auge behalten, damit die Kekse nicht zu hart werden, das erkennt man, wenn die Ränder bis zur Mitte hin zu dunkel werden. Die Kekse dann vollständig auskühlen lassen.
4. Die Karamellbonbons über einem Wasserdampfbad schmelzen oder in der Mikrowelle, da aber immer mal nach 20sec umrühren und schauen, ob sie schon geschmolzen sind. Dann die Kondensmilch hinzu, dann die Karamellschicht auf die abgekühlten Kekse verteilen und wieder abkühlen lassen.
5. Die Schokolade mit dem Palmin über einem Wasserdampfbad schmelzen oder in der Mikrowelle, da aber immer mal nach 20sec umrühren und schauen, ob sie schon geschmolzen ist. Nun auf die Kekse verteilen und wieder abkühlen lassen. Fertig!!!









Landliebe Laktosefreie Produkte

Ich durfte bei der Aktion von Konsumgöttinnen, das neue Sortiment -Landliebe laktosefrei- testen und wir haben uns wirklich sehr darüber gefreut, dass wir dabei sein dürfen, da ich besonders immer schon Probleme mit normalen Milchprodukten hatte. Es war in der Schwangerschaft so gut wie weg, aber jetzt kommt es nach und nach wieder und das ärgert einen schon sehr.


Aber nun kommen wir mal zu den einzelnen Produkten, welche man im Kühlregal finden kann.
Auch die Preise sind mit 20-30Cent mehr zum normalen Landliebe Sortiment total in Ordnung.

Auch gebacken und gekocht haben wir mit den Produkten und es gibt einem wieder eine viel größere Auswahl an Rezepten, welche man ausprobieren und machen kann, weil man es am Ende auch probieren kann und sich nicht mit Bauchkrämpfen herumschlagen muss.











Donnerstag, 16. Juli 2015

Milchreis mit laktosefreier Milch und einer Erdbeer-Minz Soße

Milchreis mit laktosefreier Milch und Erdbeer-Minz Soße


Zutaten


250g Milchreis
1 Liter Milch (laktosefreie Milch von Landliebe)
100g Zucker
1 Vanilleschote
 
250g Erdbeeren
1 Zitrone
4-6El Zucker
6-10 Blätter Minze
 
 

Zubereitung

1. Milch aufkochen, dann Zucker und dann das Mark der Vanilleschote hinzu und den Milchreis und kurz köcheln lassen und bei kleiner-mittlerer Hitze quellen lassen, bis der Reis schön dick ist, ca 35-40min.Immer wieder umrühren nicht vergessen.
 
2. Die Erdbeeren sauber machen und kleinschneiden und mit dem Saft der Zitrone und der Minze pürieren dann den Zucker dazu. Wer mag kann die Soße noch in einem Topf erwärmen.


 

Mittwoch, 8. Juli 2015

Ich bin ich und Du bist du! (Kinderbuch/Hörbuch)

Wir wurden vor kurzem von einem ganz lieben Verlag angeschrieben, ob wir oder besonders Isabella ein Buch/Hörbuch testen möchten und da es sich um ein Kinderbuch handelt und unsere kleine Maus sehr verrückt nach Bücher ist (von wem sie das wohl hat :P), da konnten wir natürlich nicht nein sagen und haben uns wirklich sehr gefreut, als das Buch ein paar Tage später schon im Briefkasten war.
Mittlerweile hat es auch schon einige Reisen im Auto (das Hörbuch) und auch Nächte mitgemacht und besonders in den letzten Tagen, wo durch unseren Wasserrohrbruch viel los war und viele fremde Menschen und Leute hier waren, da kam eine vertraute Geschichte sehr gelegen.

Das Buch ist vom Verlag p+h Kids in Zusammenarbeit mit dem Shop Jako-o.
Dem Buch liegt auch die Version als Hörbuch bei zusammen mit der Musik, was wir wirklich toll finden, denn so kann man auf dem Weg in den Zoo oder auch sonst bei Autofahrten, die Musik und das Hörbuch nebenbei laufen lassen und ich sage euch, das ist direkt viel entspannter mit kleinen Kindern.



Isabella hat das Buch sehr genossen und hat auch super in den Schlaf gefunden, egal ob von CD gehört oder von Mama vorgelesen. Sie kommt auch schon von alleine an und will das ich ihr was daraus vorlese und die Musik findet sie auch klasse. Die einzelnen Kapitel sind auch nicht zu lang und auch nicht zu kurz, sondern es reicht um Isabella die Ruhe zu geben und uns Eltern aber nicht das Gefühl zu geben es endet nie :P
Die Geschichte selbst versteht sie mit ihren 14 Monaten noch nicht wirklich, aber das kommt sicher noch. Und selbst als Mutter habe ich die Geschichte schön gefunden.
Auch die Stimmen vom Hörbuch sind angenehm und nicht nervig oder quietschig. Es ist wirklich schön gesprochen und mit Liebe gemacht. Natürlich könnte es für die Kleinen etwas bunter sein, aber trotzdem hat Isabella gerne darin geblättert.

Und es ist für beide Geschlechter geeignet, denn man muss sich nach der 5ten Prinzessinnen-Geschichte auch mal eine Auszeit gönnen :P

Wir können es auf jeden Fall sehr empfehlen, vielleicht für Kinder von 4-8 Jahren eher geeignet, denn das Thema, passt perfekt zum Ende Kindergarten- Anfang Schulzeit.

Auf jeden Fall ein Buch, was sich super zum verschenken eignet.